Restaurator im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk

Überblick


© Handwerkskammer

© Handwerkskammer

Anerkannter Lehrgang des Bundesinnungsverbandes des Steinmetz-, Stein- und Holzbildhauerhandwerks

Der Restauratorenlehrgang stellt die Königsklasse in der Fortbildung im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk dar. Er wendet sich an Steinmetz- und Steinbildhauermeister, die ihr Wissen und Können in der Steinrestaurierung vervollkommnen wollen. Der Lehrgang schließt mit einer Prüfung zum Restaurator im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk ab.

Annegret Meyer

Telefon 05353 9515-13
Fax 05353 9515-20

Termine


Termine

23.08.2018 - 30.11.2019

 

Unterrichtstermine:
2018: 23.-25.08.; 27.-29.09.; 25.-27.10.; 03.-08.12.; 10.-15.12.
2019: 21.-26.01.; 28.01.-02.02.; 18.-23.03.; 25.-30.03.; 06.-11.05.; 24.-29.06.; 22.-24.08.; 16.-21.09.; 17.-19.10.; 28.-30.11.
 


 

 

Lehrgangsform

Der Lehrgang findet berufsbegleitend mit 720 Stunden (72 Unterrichtstage) statt. Mindestens acht und maximal 15 Steinmetze können an einem Lehrgang teilnehmen. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

 

Für den theoretischen und praktischen Unterricht stehen erfahrene Referenten zur Verfügung. Dem Fortbildungsziel entsprechend wird ein Wissensstand auf hohem Niveau erwartet, deshalb muss die Fortbildungsmaßnahme durch ein Eigenstudium vertieft und gefestigt werden. Hierzu stellt das Bildungszentrum Materialien zur Verfügung, die zur Nachbereitung des Unterrichts hilfreich sind. Jeder Lehrgangsteilnehmer erhält eine Literaturliste und Unterrichtsmaterialliste zur Beschaffung von wichtigem Unterrichtsmaterial.

 

Die Prüfung


Die Prüfungsfächer des Lehrplans

  1. Bau- und Kunstgeschichte
  2. Materialkunde, Historische Baustoffe
  3. Bestandsaufnahme und Dokumentation
  4. Grundsätze der Denkmalspflege und ihre Organisation
  5. Naturwissenschaftliche Grundlagen
  6. Rekonstruktionstechniken
  7. Reinigen, Festigen, Imprägnieren
  8. Farbfassungen und Lasuren

Die Prüfung

Die Prüfung umfasst drei Teile:

  1. Anfertigung einer Projektarbeit im laufenden Lehrgang mit Betreuung durch das Bildungszentrum.
  2. Schriftliche Prüfung in einem fachübergreifenden und fachspezifischen Teil.
  3. Mündliche Prüfung
Die Zulassung zur Prüfung erfolgt nach Antrag über die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade.

Das kostet der Lehrgang


Das kostet der Lehrgang

Die Lehrgangskosten betragen 3.926 Euro, davon sind 400 Euro als Vorauszahlung bei Anmeldung zu leisten. Die Prüfungsgebühr von 550 Euro ist bei Abnahme der Abschlussprüfung fällig.
 

Das Berufsbildungswerk des Steinmetz- und Bildhauerhandwerks e.V. (BBW) gewährt für Teilnehmer aus seinen Mitgliedsbetrieben (unter bestimmten Voraussetzungen) - auf Antrag - Zuschüsse in Höhe von 1.534 Euro. Bitte informieren Sie sich über Fördermöglichkeiten, entweder bei uns oder direkt beim BBW. Voraussetzung für eine Zuschussgewährung ist die regelmäßige Lehrgangsteilnahme.


Hinweis: Der Lehrgang kann nach dem Ausbildungsförderungsgesetz (Meister-BAföG) gefördert werden. Anträge stellen Sie bitte bei der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank).
Weiterführender Link www.meister-bafoeg.info

Voraussetzungen


Voraussetzungen

Meisterbrief im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk oder gleichwertige Qualifikation und Nachweis über ausgeführte Arbeiten in der Steinrestaurierung: Exemplarische Dokumentationen und Kartierungen; Leistungsbeschreibungen; Referenzen.

Anmeldung


Hier melden Sie sich an

Bitte laden Sie sich das Anmeldeformular und den Fragebogen herunter und schicken beides ausgefüllt an uns zurück.

Unterkunft


Unterkunft

Bitte suchen Sie sich zur Übernachtung ein Hotel oder eine Pension in Königslutter. Wir helfen Ihnen gern bei der Zimmersuche.